dm macht "Lust auf Zukunft" und unterstützt mit 1000,- € zwei Zukunftsprojekte in der Region

Wohngruppe Tauberbischofsheim gewinnt bei Zukunftsprojekt von dm

Unter dem Motto „Lust auf Zukunft“ feiert dm-drogerie markt 2023 seinen 50. Geburtstag und hat zu diesem Anlass die dm-Zukunftsinitiative ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Initiative fördert dm deutschlandweit rund 3000 Organisationen, Projekte oder Vereine, die sich für Zukunftsthemen einsetzen, mit 2.1 Millionen Euro. Vom 19. bis 31. Mai zählte in den mehr als 2.000 deutschen dm-Märkten jede Stimme, denn Kundinnen und Kunden waren eingeladen, an diesen Tagen aus zwei zukunftsweisenden und regionalen Projekten ihr Lieblingsprojekt zu wählen. Nun unterstützt jeder dm-Markt das jeweilige Projekt mit mehr Stimmen mit einer Spendensumme in Höhe von 600 Euro. Das zweitplatzierte Projekt wird mit jeweils 400 Euro unterstützt.

In der Region Tauberbischofsheim können sich zwei Zukunftsprojekte über eine Unterstützung von insgesamt mehr als 1000 Euro freuen. Am 14.06.2023 erfolgte die symbolhafte Spendenübergabe in Tauberbischofsheim für das Projekt  der Jugendhilfe Creglingen e.V.

„Es ist schön zu sehen, wie sehr sich unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit ihren Stimmen für die lokalen Projekte eingesetzt haben“, sagt Karin Knapp, dm-Gebietsverantwortliche. „Die Menschen nah an Zukunftsthemen heranzubringen und sie zu inspirieren, das ist uns wichtig. In zahlreichen Vereinen, Projekten und Organisationen engagieren sich Menschen tagtäglich für unsere Gesellschaft und leisten damit einen wichtigen Beitrag für unser Zusammenleben – jetzt und in Zukunft. In unserem direkten Umfeld sind das zum Beispiel PROJEKT 1, 2 oder 3. Unser Ziel ist es, Projekten wie diesen eine Stimme zu geben und sie zu fördern.“

Die Jugendlichen und Mitarbeitenden der Wohngruppe Tauberbischofsheim freuen sich sehr über den Gewinn. Unser herzlicher Dank gilt allen Kund:innen des dm marktes Tauberbischofsheim, die so fleißig für das tolle Projekt unserer Gruppe abgestimmt haben. 

Unsere Gruppenleiterin Hannah Kemmer nahm die Spende von den dm-Mitarbeiterinnen(Irina Merk und Stefanie Barbej entgegen.