Betriebliche Sozialberatung

 

PROFESSIONELLE INDIVIDUELLE 
BERATUNG-BEGLEITUNG-FÖRDERUNG

Unser Projekt Betriebliche Sozialberatung richtet sich an alle Firmen im Main-Tauber-Kreis. Die Betriebliche Sozialberatung ist ein ganzheitliches Unterstützungskonzept, dass bei beruflichen Schwierigkeiten, privaten Problemen, innerbetrieblichen Konflikten und Anstieg von psychisch belastenden Mitarbeitenden ansetzt. Wir gehen auf die individuellen speziellen Bedürfnisse, eigenen Wünsche und die Firmenphilosophie der beauftragenden Unternehmen ein und bieten zielgenaue Lösungen an.

Wir sind Anlaufstelle für Ihre Mitarbeitenden sowie Vorgesetzte. Die Mitarbeiter:innen der Betrieblichen Sozialberatung informieren zu sozialen Fragen und beraten bei schweren beruflichen und privaten Herausforderungen. Ziel ist es, die Work-Life-Balance wieder in Einklang zu bringen und dass die Mitarbeitenden ihre Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit der Firma ausüben können. Nach Absprache sind einige Angebote auf Ihren Wunsch auch online möglich.

 

ZIELE BETRIEBLICHER SOZIALBERATUNG

  • Geringe Mitarbeiterfluktuation
  • Reduktion Fehl- und Krankentage
  • Zufriedene Mitarbeiter:innen
  • Konstruktive Konfliktlösungen
  • Gute Teamarbeit
  • Professionelle Mitarbeiterführung
  • Motivierte Auszubildende
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • Weitervermittlung an Beratungsstelle, Ärzte, Therapeuten etc. 

 

Steckbrief

Betriebliche Beratung
Niederschwelliges Angebot für
Unternehmen im Main-Tauber-Kreis
ausgeglichene Work-Life-Balance

Zielgruppen

Unsere Beratung richtet sich an Mitarbeitende, Auszubildende, Ausbilder:innen und Führungskräfte der Unternehmen. Ebenso richten wir unser Beratungsangebot an Betriebsräte und Betriebsärzte. Unsere Beratung unterliegt der Schweigepflicht. 

MÖGLICHE BERATUNGSFELDER

Die Gründe für eine Beratung können sehr vielfältig sein. Zum einen können sie unmittelberar mit der Arbeit, z. B. Belastung, Stressbewältigung, Burn-out Prävention zu tun haben. Auch Probleme im Team, wie z. B. Konflikte am Arbeitsplatz oder Mobbing können eine Beratung nötig machen. Manchmal sind die Schwierigkeiten auch im familären Umfeld oder der finanziellen Situation der Einzelnen zu finden. 

Psychische Erkrankungen oder Suchterkrankungen erschweren auch oftmals die Arbeit und könnten ein Grund für eine Beratung sein. 

Ebenso bieten wir Unterstützung bei der Eingliederung nach langer Krankheit an. Eine gute Vorbereitung auf den Ruhestand kann auch in Einzelfällen eine Beratung erfordern. Nach den langen Homeoffice-Zeiten durch die Covid 19-Pandemie ist es manchmal auch nötig, die Teambildung und ein gutes Miteinander auf den Weg zu bringen. 

Wichtig ist auch im Zuge des Fachkräftemangels das Verhindern von Ausbildungsabbrüchen.

UNSERE ANGEBOTE

In der Einzelberatung können z. B. Mitarbeitende, Führungskräfte oder Auszubildende sich mit spezifischen individullen Probleme an die Beratung wenden. Neben dem Einzelkontakt bieten wir auch Gruppengespräche, z. B. im Rahmen von Teamentwicklung an. Zur Weiterentwicklung von Einzelnen oder Gruppen bieten wir auch Coaching und Supervision an.

In Konfliktsituationen hat sich die Methode der Mediation bewährt. Zur Weiterentwicklung. Gerne führen wir auch Schulungsprogramme für sämtliche Zielgruppen zu bestimmten von Ihnen gewählten Themen durch.

Ihre Ansprechpartnerin

ANGELIKA FRICKER


Dipl.-Sozialpädagogin (FH)


Herrmann-Mittnacht-Str. 16

97980 Bad Mergentheim

07931 949639 0159 04575994 angelika.fricker@jugendhilfe-creglingen.de E-Mail schreiben