UNSER Verein
Jugendhilfe Creglingen E. V.

"Junge Menschen sind das höchste Gut, das uns anvertraut ist."

Helmut Wörrlein

1. Vorsitzender der Jugendhilfe Creglingen

... Dies darf kein reines Lippenbekenntnis sein, sondern beinhaltet Verantwortung sowie Aufforderung und Herausforderung, Kinder und Jugendliche aktiv zu unterstützen und auf ihrem – mitunter auch sehr steinigen – Weg zu begleiten. Ich versuche dieser Überzeugung gerecht zu werden, indem ich seit über zwei Jahrzehnten ehrenamtlich im Vorstand der Jugendhilfe Creglingen e. V. mitarbeite." (Helmut Wörrlein, 1. Vorsitzender)

Die Jugendhilfe Creglingen e. V. ist ein eingetragener Verein, der 1952 als Jugendhilfe Land, Ortsverein Frauental e. V., gegründet wurde. Sitz war zunächst ein ehemaliges Zisterzienserkloster im Creglinger Ortsteil Frauental.

Der Verein wurde als überkonfessionelle Einrichtung gegründet und ist dies noch heute. Um die gewachsene Jugendhilfeeinrichtung in neue Zeiten zu führen wurde der Name 1997 geändert. Heute firmieren wir unter dem Namen Jugendhilfe Creglingen e. V..

Im Jahr 2004 erfolgte der Umzug des Stammhauses von Frauental in das neu errichtete Kinder- und Familienhaus an der Riemenschneider Brücke in Creglingen. Der Umzug war der bisher größte Meilenstein in unserer Geschichte, war er doch mit einem lachenden und einem weinenden Auge bei allen Beteiligten verbunden.

Unsere Einrichtung ist vorrangig im Main-Tauber-Kreis tätig, bietet jedoch zunehmend Hilfen in den bayerischen Regierungsbezirken Mittel- und Unterfranken an.

Der Verein zählt derzeitig knapp 60 Mitglieder. Unser ehrenamtlich tätiger Vorstand unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden, Herrn Helmut Wörrlein, hat sechs Mitglieder. Zusammen mit der Geschäftsführung und den inzwischen ungefähr 350 Mitarbeiter:innen, blickt die Jugendhilfe Creglingen e. V. seit zwei Generationen auf erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und ihrer Familien zurück.

Unser Dachverband ist der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband. Zudem engagieren wir uns in der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege Baden Württemberg im Ortsverband Main-Tauber-Kreis.

Unsere Einrichtung wird von der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) empfohlen. Im Dezember 2020 wurde uns zum zweiten Mal das Siegel überreicht. Im Jahr 2022 feierte der Verein sein 70-jähriges Bestehen. Aus einem kleinen Ortsverein wurde eine moderne Jugendhilfeeinrichtung mit 350 Mitarbeitenden (Stand Dezember 2022) und jährlich um die 1000 betreute Kinder, Jugendliche und ihre Familien. 

Vereinsvorsitzende

1952    Hans Keller
1973    Eugen Fuchs
1982    Hans Stahl
1986    Helmut Kreiselmeier
seit
2001    Helmut Wörrlein

Vorstand (v. l. n. r.): Ahmed Dikme, Helmut Wörrlein (1. Vorsitzender), Alexander Weber, Klaus Hambrecht, Claudia Schumann, Sabine Kutterolf-Ammon (2. Vorsitzende)