Koopratives Qualitätsmanagement in der Region

Mit der Dokumentation der Prozesse im Bereich des "Kooperativen Qualitätsmanagement der Jugendhilfe der Region Heilbronn-Franken (QMF)" und der Darstellung ausgewählter qualitätsrelevanter Schlüsselprozesse in den Bereichen "Verwaltung", "Organisation" und "Personal" sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • systematische, einrichtungsübergreifende Prozessabläufe
  • standardisierte Prozesse
  • Leistungserbringung auf konstant hohem Niveau
  • schlanke und damit wirtschaftliche Prozesse
  • jederzeit nachvollziehbare Prozessabläufe
  • Klarheit von Zuständigkeiten und Befugnissen
  • Schulung und Qualifizierung der Mitarbeiter
  • Sicherung von Know-how
  • Schnittstellen zwischen den einzelnen Prozessen aufzeigen
  • Entlastung der Führung und der Orgnaisation
  • Möglichkeit zur kontinuierlichen Überprüfung und Verbesserung der Prozesse
  • Qualitätsbewusstsein aller Mitarbeiter stärken
  • leichtere Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Eine weitere Zielsetzung des Qualitätsmanagementsystems ist die Vertrauensbildung bei unsere Auftraggebern in unsere Qualifikation zur Erfüllung der von ihnen gestellten Anforderungen.

Durch ständige Überprüfung (Begehungen und interne Audits) und Anpassung wird sichergestellt, dass die Prozesse stets aktuell sind und den täglichen Anforderungen gerecht werden.

Qualitätsverständnis

Unser Quaitätsverständnis beruht auf einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Deshalb werden unser gesamtes Leistungsangebot, unsere Handlungskompetenzen und Organisationsstrukturen ständigen Prüfungen und Verbesserungen unterzogen. Dies hilft uns, angesichts des stetigen Wandels unserer Gesellschaft und de sich verändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen mit unseren Angeboten zeitgemäß zu bleiben.

In der Praxis haben wir beispielhaft folgende Instrumente zur Sicherung unserer Qualität:

  • der Arbeitskreis Qualitätsentwicklung, der vom Qualitätsmanagement-Beauftragten geleitet wird, entwickelt relevante Qualitätselemente wie zum Beispiel Verfahrensabläufe, Arbeitsanweisungen, Formulare. Im Arbeitskreis werden aktuelle qualitätsrelevante Themen diskutiert.
  • Das Qualitätsmangement-System der Region Heilbronn-Franken (QMF) findet in allen stationären und teilstationären Bereichen der Jugendhilfe Creglingen seine Anwendung. QMF-Multiplikatoren gewährleisten die Umsetzung innerhalb der Bereiche. Sie sind verantwortlich dafür, dass alle für den Hilfeverlauf relevanten Abläufe und Dokumente bei den Mitarbeitern bekannt sind und sicher angewendet werden können.
  • Der QMF-Koordinator verantwortet die Einhaltung und Weiterentwicklung der QMF-Standards.

Motivierte und kompetente Mitarbeiter sind das Kapital unserer Einrichtung!

Das Qualitätsbewusstsein unserer Mitarbeiter ist maßgeblich für unseren Erfolg. Wir streben deshalb eine langjährige Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern an, die sich mit unserer Einrichtung identifizieren und hochwertige Leistungen erbringen. Dabei legen wir besonderen Wert auf optimal aus- und weitergebildete, umfassend informierte und eigenverantwortlich arbeitende Mitarbeiter.

Ihr Ansprechpartner

Werner Pfeiffer
Bereichsleiter MOB Mergentheim +
Teilstationäre Bereiche
Herrmann-Mittnacht-Str. 16
97980 Bad Mergentheim
Tel. (0 79 31) 94 96 35
E-Mail senden

Ihr Ansprechpartner

Günter Hlawon
Assistent der Geschäftsführung
Riemenschneiderbrücke 6
97993 Creglingen
Tel. (0 79 33) 92 22-25
E-Mail senden

Die Jugendhilfe Creglingen in
meiner Nähe:
WÜRZBURG
WERTHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
TAUBERBISCHOFSHEIM
LAUDA-KÖNIGSHOFEN
BAD MERGENTHEIM
CREGLINGEN
ROTHENBURG OB DER TAUBER
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
» Offene Ganztagsbetreuung
» Berufswahlbegleitung
» Familienorientierte Schülerhilfe
ANSBACH
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
Weiter ohne Standort-Auswahl
x