Inobhutnahmestellen im Main-Tauber-Kreis

Inobhutnahmestellen im Main-Tauber-Kreis

Die Jugendhilfe Creglingen e. V. hat insgesamt vier Inobhutnahmeplätze, verteilt auf mehrere stationäre Wohngruppen im gesamten Main-Tauber-Kreis. Den aufgenommenen Kindern/Jugendlichen ermöglichen die Wohngruppen einen vorläufigen Schutzraum und Abstand zur bisherigen Situation.

Nach § 42 SGB VIII werden Minderjährige vom örtlichen Jugendamt Inobhut genommen, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:  

  • Der Jugendliche meldet sich selbst und das Jugendamt sieht einen pädagogischen Handlungsbedarf.
  • Es liegt eine dringende Gefahr für das Wohl des Kindes/Jugendlichen vor, die ein Eingreifen des Jugendamtes sofort nötig machen, z. B. hält sich ein Jugendlicher an einem jugendgefährdeten Ort auf (Spielhallen, Drogenszene, Bars etc ) oder er wird von der Polizei aufgegriffen. Weitere Gründe für eine Inobhutnahme können sein, dass Eltern ihre Kinder vernachlässigen oder ihre Kinder schlagen.

Sieht das Jugendamt eine Inobhutname als derzeit geeignete Hilfeleistung an, bringt es das Kind/den Jugendlichen zu einem unserer freien Inobhutnahmeplätze und informiert die Sorgeberechtigten hierüber. In den nächsten ein bis zwei Tagen soll sich dann entscheiden, wie es weitergehen kann. Die pädagogischen Fachkräfte unserer Einrichtung arbeiten eng mit dem Kind/Jugendlichen, den Eltern und dem Jugendamt zusammen, um die bestmögliche Lösung für das Wohlergehen des jungen Menschen zu finden. Es findet zunächst eine sogenannte Clearingphase statt, um über das weitere Vorgehen Klarheit zu bekommen. Lösungen können z. B. sein, dass der Jugendliche wieder nach Hause zu seinen Eltern geht, vielleicht auch mit Unterstützung einer geeigneten ambulanten Hilfe. Es kann aber auch sein, dass alle Beteiligten entscheiden, dass das Kind/der Jugendliche in einer stationären Wohngruppe bleibt.

 

Kinderschutz im Main-Tauber-Kreis:

Jugendamt Tauberbischofsheim: (09341) 82-54 84
Jugendamt, Außenstelle Bad Mergentheim: (07931) 48 27 62 80
Polizei: 110
Kinderklinik Bad Mergentheim: (07931) 580
Nummer gegen Kummer

 

 

Ihr Ansprechpartner

Tina Weise
Gruppenleiterin, Inobhutnahmen und Casemanagement
Duderstädter Allee 7
97941 Tauberbischofsheim
Tel. (0 93 41) 84 77 47
E-Mail senden

Die Jugendhilfe Creglingen in
meiner Nähe:
WÜRZBURG
WERTHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
TAUBERBISCHOFSHEIM
LAUDA-KÖNIGSHOFEN
BAD MERGENTHEIM
CREGLINGEN
ROTHENBURG OB DER TAUBER
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
» Offene Ganztagsbetreuung
» Berufswahlbegleitung
» Familienorientierte Schülerhilfe
ANSBACH
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
Weiter ohne Standort-Auswahl
x