Theaterworkshops mit Florian Brand

In den Sommerferien fanden im Kinder- und Familienhaus Tauberwiese in Creglingen zwei Theaterworkshops statt. Veranstalter waren die Jugendhilfe Creglingen e. V. gemeinsam mit dem Arbeitskreis Asyl Bad Mergentheim und der Diakonie Main-Tauber. Unterstützt wurden die Kurse aus Fördermitteln des Programms „Kultur macht stark“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Deutschland.

Der Theaterpreisträger Florian Brand leitete mit Unterstützung von Angela Müller, der Beauftragten für unbegleitete minderjährige Geflüchtete der Jugendhilfe Creglingen e. V., die Workshops. Für das Theaterprojekt des Deutschordensmuseums Bad Mergentheim „Odyssee des Lebens“ erhielt Florian Brand als Spielleiter dieses Jahr den deutschen Amateurtheaterpreis „amarena“.

Der erste Workshop „Improvisieren - im Theater und im Alltag“ dauerte drei Tage und richtete sich ausschließlich an junge Geflüchtete. Hier waren bei begrenzten Sprachmöglichkeiten Schnelligkeit und Flexibilität gefordert, um die gestellten Aufgaben zu meistern. Fehler waren kein Problem, galt es doch, scheinbar unmögliche Aufgaben lösbar zu machen und als Gruppe zu meistern. Die Teilnehmenden übten sich im sicheren Auftreten und schnellen Reagieren in fremden Situationen und stärkten so ihr Selbstbewusstsein.

Der zweite Theaterworkshop mit dem Titel „What is love?“ ging über elf Tage und wurde von jungen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund besucht. Manche brachten Schauspielerfahrung aus Theater AGs an Schulen mit, für andere war Theater etwas gänzlich Neues. Die Kursbesucher spielten gemeinsam Theater und machten Sprach- und Schauspielübungen. Sie konnten sich aber auch durch viele Ausflüge sehr viel Wissen über die Institution Theater aneignen.

Im Amateurtheater „Tempele“ in Niederstetten bekamen sie backstage eine Führung und konnten unter anderem Blicke in Maske und Kleiderkammer werfen. Ebenso durften die jungen Theaterbegeisterten das Saaltheater in der Turnhalle Oberstetten besichtigen. Einen weiteren Einblick erhielten sie im Theaterverein Reinsbronn, der sich durch seine Aufführungen dem Erhalt des heimischen Dialektes widmet. Die Teilnehmer lernten, wie sich ein Theaterverein auf Amateurbasis organisiert.

Weiter standen drei Theaterbesuche auf dem Programm. Der Kurs besuchte in Sommerhausen das Kammerspiel „Hund, Frau, Mann“, welches die klassische Paarbeziehung thematisierte. Der Theaterspaziergang „Williams weite Welt“ stand bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall auf dem Programm. Dabei wurden 19 Theaterstücke von William Shakespeare eingearbeitet, die von großer Liebe und großen Dramen handelten. Im Freilichttheater Bad Windsheim konnten die Teilnehmer das Stück „Bessere Zeiten“ sehen, welches sie in ein Dorf der 1950 er Jahre entführte. Hier ging es um die Geschichte und Entwicklung der gleichgeschlechtlichen Liebe in Deutschland.

Die jungen Theaterfreunde konnten einen Blick hinter die Kulissen werfen. Sie kamen mit Dramaturgen, Intendanten und Schauspielern ins Gespräch. Nach den Theaterbesuchen wurde das Gesehene szenisch, sprachlich und inhaltlich aufbereitet.

Die Teilnehmenden wuchsen zu einer Gruppe zusammen und begeisterten sich für das Theater. Sie haben viel gelernt: Über das Theater ebenso wie über Liebe und Partnerschaft. Sie wurden freier im Ausdruck und im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Das machte sie selbstsicherer. Das Leitungsteam war sehr zufrieden mit dem Erreichten und freute sich über den tollen Erfolg und den Zuspruch zu den Workshops.

  • News/Termine

    Vergabe von Kleinstkrediten überzeugt auf ganzer Linie Mehr

  • News/Termine

    Creglinger Palaver - ein Fachtag Mehr

  • News/Termine

    Creglinger SoFa e. V. gewinnt beim Penny Förderkorb den ersten Platz in der Region Mehr

  • News/Termine

    Neues Mitglied im Vorstand der Jugendhilfe Creglingen e. V. Mehr

  • News/Termine

    Theaterluft schnuppern bei der Jugendhilfe Creglingen e. V. Mehr

  • News/Termine

    Neuigkeiten aus Rothenburg ob der Tauber Mehr

  • News/Termine

    Unser Bauernhofprojekt Mehr

Die Jugendhilfe Creglingen in
meiner Nähe:
WÜRZBURG
WERTHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
TAUBERBISCHOFSHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
» Stabilisierungsgruppe
» Erziehungsstelle
LAUDA-KÖNIGSHOFEN
BAD MERGENTHEIM
CREGLINGEN
ROTHENBURG OB DER TAUBER
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
» Offene Ganztagsbetreuung
» Berufswahlbegleitung
» Familienorientierte Schülerhilfe
ANSBACH
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
Weiter ohne Standort-Auswahl
x