Langjährige Mitarbeiterin Gerlinde Branz geht in Ruhestand

Bei der Jugendhilfe Creglingen e. V. wurde am vergangenen Freitag die langjährige und von allen Kollegen hoch geschätzte Mitarbeiterin Gerlinde Branz in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im November 1977 hatte sie, damals noch bei der Jugendhilfe Land in den Klostermauern in Frauental, ihren ersten Arbeitstag als Hauswirtschafterin. Frau Branz ist somit bisher die langjährigste Mitarbeiterin der Jugendhilfeeinrichtung. Ebenso durfte sie die besondere Personalnummer 1 ihr eigen nennen. Über vier Jahrzehntelang begleitete sie die Entwicklung der Jugendhilfe Creglingen von damals 15 Mitarbeitern und einem Standort zu heute knapp 300 Mitarbeitern und zahlreichen Standorten mit. Frau Branz Lebensweg und ihr Arbeitsleben sind sehr eng mit der Jugendhilfe Creglingen e. V. verbunden. In der ersten Zeit ihrer Tätigkeit lebte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann, der ebenfalls jahrelang bis zum Renteneintritt bei der Einrichtung beschäftigt war, und den zwei Töchtern gleich neben dem damaligen Standort im Zisterzienserkloster Frauental. Lediglich der Klosterhof trennte das Familienleben vom Arbeitsbereich. Einschneidend war vor allem der Umzug aus Frauental im Jahr 2004 in das neue Stammhaus mit zwei Wohngruppen und dem neuen Verwaltungsgebäude nach Creglingen. Zahlreiche Kinder, Jugendliche, Mitarbeiter und Gäste der Jugendhilfeeinrichtung hat Frau Branz bestens umsorgt. Ebenso war sie für die Bewirtung der Fortbildungsteilnehmer des Main-Tauber-Instituts zuständig.

Frau Branz übernahm alle anfallenden Arbeiten in der Hauswirtschaft, zuletzt auch in der Koordination der stark gewachsenen Mitarbeiterzahl ihrer Abteilung. Sie gilt als ausgezeichnete Köchin, von der weit über die Grenzen Creglingens geschwärmt wird. Besonders der selbstgemachte Kartoffelsalat aus dem Hause Branz hat es allen angetan. Frau Branz achtete stets auf heimische, regionale Produkte. Für viele Creglinger sowie Kinder und Jugendliche galt Frau Branz stets als das Gesicht und die Identifikationsfigur der Jugendhilfe Creglingen e.V.

Zur Abschiedsfeier im Kinder- und Familienhaus der Jugendhilfe Creglingen e. V. waren zahlreiche Wegbegleiter von Frau Branz gekommen. Neben der Familie der Geehrten, den vielen Kollegen, dem Geschäftsführer der Jugendhilfe Creglingen e. V. Werner Fritz sowie die beiden ersten Vorstandsvorsitzenden der Einrichtung Helmut Wörrlein und Frau Kutterolf-Ammon war auch der ehemalige Geschäftsführer Joachim Matthey der Einladung gefolgt. Werner Fritz begrüßte die Anwesenden und sprach Frau Branz für ihre wertvolle Arbeit, ihre große Energie, Kraft und Herzblut für die Tätigkeit einen großen Dank aus. Frau Branz habe nicht nur für das leibliche Wohl der Kinder und Jugendlichen in den letzten 41 Jahren gesorgt, sie war auch eine enge Bezugsperson für die Kinder. Als „Beauftragte für Gastfreundschaft“ bezeichnete Fritz sie in seiner Rede. Frau Branz vermittelte durch ihre freundliche Art stets Wärme und eine große Ruhe. Helmut Wörrlein schloss sich den Dankesworten an und hob nochmal das sehr gute Auskommen der künftigen Ruheständlerin mit den anvertrauten Kindern und Jugendlichen hervor. Auch im Namen seiner Vorstandskollegen bedankte sich Herr Wörrlein für das große Engagement. Joachim Matthey, hob ihre Zuverlässigkeit, Kompetenz und das große Organisationsgeschick hervor. Für über vierzig Jahre im Dienst bei der Jugendhilfe Creglingen gab es Komplimente und eine respektvolle Würdigung ihrer Arbeit. Den Worten schloss sich der Vertreter des Betriebsrates sowie die Kollegen aus der Hauswirtschaft und den Wohngruppen an. Die Abschlussworte kamen von Frau Branz selbst. Sie dankte allen für das Kommen und die gemeinsame Zeit. Besonderen Dank zollte sie ihrer Familie, die stets Verständnis für ihre umfangreiche Arbeit hatten. Zur Auflockerung der Veranstaltung gab es einen Becherrap der Jugendlichen aus der Wohngruppe in Creglingen, ein Lied der Kollegen mit musikalischer Begleitung sowie die Tanzgarde Bieberehren gab ihr Können zum Besten.

  • News/Termine

    Zwanzig Jahre Mobile Jugendbetreuung in Würzburg Mehr

  • News/Termine

    Fachtag bei der Jugendhilfe Creglingen e. V.: Pädagogische Beziehungen. Über Fragen von Nähe und Distanz, Sexualität und Würde Mehr

  • News/Termine

    Urgestein bei der Jugendhilfe Creglingen e. V. in den Ruhestand verabschiedet Mehr

  • News/Termine

    Positive Resonanz beim ersten Tauber-Slam im Kino "Movies" Mehr

  • News/Termine

    Zehn weitere Mitarbeiter im Professionellen Deeskalations Management (ProDeMa) geschult Mehr

  • News/Termine

    Wenn Kinder alle Regeln sprengen Mehr

  • News/Termine

    Unser Bauernhofprojekt Mehr

MARABU

Zur Seite des Jugendhauses Marabu in Bad Mergentheim geht es hier.

NEWSLETTER MTI

Möchten Sie sich für den Veranstaltungs-Newsletter des Main-Tauber-Instituts anmelden? Dann bitte hier entlang.

Die Jugendhilfe Creglingen in
meiner Nähe:
WÜRZBURG
WERTHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
TAUBERBISCHOFSHEIM
Unsere Leistungen
» Stationäre Wohngruppe
» Stabilisierungsgruppe
» Erziehungsstelle
LAUDA-KÖNIGSHOFEN
BAD MERGENTHEIM
CREGLINGEN
ROTHENBURG OB DER TAUBER
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
» Offene Ganztagsbetreuung
» Berufswahlbegleitung
» Familienorientierte Schülerhilfe
ANSBACH
Unsere Leistungen
» Ambulante Hilfen
Weiter ohne Standort-Auswahl
x